PlanetSporty

Trendsport Crossfit in Berlin

Back to blog

  • Planet Sporty wrote on 6.1.2021 - 14:41

    Trendsport Crossfit in Berlin - hart aber effektiv

    Viele neue Trends kommen in der Hauptstadt auf und das gilt auch für den Sportbereich. Das beste Beispiel dafür wäre der aktuelle Hype um Crossfit. Ursprünglich stammt die Sportart aus den USA und wurde in den 80er-Jahren von den Coaches Greg und Lauren Glassmann entwickelt. Das ist also schon eine ganze Weile her. Am Anfang erregte die Sportart, welche ein Set aus Dutzenden funktionellen übungen umfasst, allerdings keine größere Aufmerksamkeit. Lediglich Leistungssportler zeigten daran Interesse - der Hype ließ auf sich warten.

    Doch nun ist Crossfit auch in Deutschland angekommen. Zumindest in der Hauptstadt Berlin gibt es immer mehr Menschen, welche die harte Trendsportart praktizieren. Ein Crossfit Studio Berlin wäre früher undenkbar gewesen, ist aber mittlerweile Realität und unter anderem Hauptstadt Crossfit ist eine gute Anlaufstelle für Interessenten. Bevor Sie sich jedoch ins Abenteuer stürzen, sollten wir uns anschauen, was es mit dem Trendsport eigentlich auf sich hat.


    Crossfit vereint mehrere Fitnesskompetenzen


    Crossfit

    Crossfit eignet sich besonders für Menschen, die sich nicht nur auf bestimmte Muskelgruppen fokussieren möchten, sondern ein ganzheitliches Training wünschen. Schließlich vereint der Sport mehrere Fitnesskompetenzen wie Balance, Beweglichkeit, Koordination und Kraft. Wer das Training lange genug durchzieht, kann also davon ausgehen, dass er in puncto Fitness erhebliche Erfolge erzielen wird. Entgegen der weitläufigen Annahme beschränkt sich Crossfit jedoch keineswegs nur auf übungen mit dem eigenen Körpergewicht, denn auch Hanteln und andere Hilfsmittel kommen zum Einsatz. Crossfit Trainings äußern sich in der Regel durch eine intensive Aufwärmphase, die durch ein Fertigkeitstraining und Hochintensitätstraining fortgeführt wird. Während das Fertigkeitstraining in der Regel Kraftübungen umfasst, hängen die übungen beim Hochintensitätstraining vom jeweiligen Tag ab. Wichtig ist in jedem Fall, dass entweder ein erfahrener Instruktor dabei ist oder ein durchdachter Trainingsplan vorliegt.


    Crossfit alleine oder mit Instruktor?

    Prinzipiell kann Crossfit sowohl eigenständig als auch mit Instruktor durchgeführt werden. Wer selber trainieren möchte - beispielsweise in den eigenen vier Wänden - kann sich dafür an Videos im Internet orientieren. Das Risiko hierbei liegt jedoch darin, dass die übungen nicht richtig durchgeführt werden, was im Endeffekt sogar schädlich sein kann. Unerfahrene Sportler sollten daher besser in einem Crossfit Studio trainieren. Das kostet zwar etwas Geld, aber zumindest wird die Verletzungsgefahr deutlich reduziert. Hinzukommt der Vorteil, dass Trainings im Bereich des Crossfit normalerweise in Gruppen mit Instruktor erfolgen. Das Ganze macht also eine Menge Spaß und gerade für gesellige Menschen ist ein Crossfit Studio sehr zu empfehlen. Zumal man sich gegenseitig hilft und motiviert, was bei einem so harten Sport wie Crossfit nie verkehrt ist.


    Crossfit eignet sich für jedermann

    Crossfit ist eine der wohl härtesten Trendsportarten überhaupt, da der Körper stark beansprucht wird. Das heißt jedoch nicht, dass der Sport nur fitten Menschen vorbehalten ist. Entgegen der weitläufigen Meinung eignet sich Crossfit für jedermann. Wichtig ist nur, seine Grenzen zu kennen, um nicht negativ beeinträchtigt zu werden. Das ist ein weiterer Grund, weswegen Laien in einem Crossfit Studio trainieren sollten, da hier am Anfang das Fitnesslevel jedes Teilnehmers geprüft und auf die Intensität der Ausführung geachtet wird.

    Sie hatten Freude am Lesen dieses Artikels? Super! Dann schauen Sie sich am besten weitere Beiträge in unserem Blog an. Mit Sicherheit sind noch andere Themen dabei, die Sie interessieren.


     

    0 like(s) | (0 | 0 votes)
    Share

You also want to see or write comments? Or vote for this entry? Then log in or sign up.